Vorträge 2019

Die Proxtalks 2019 wird dem Besucher wieder einen ganzen Tag voll von hochkarätigen Vorträgen aus und für die Praxis rund um Proxmox VE bieten. Vom Entwickler über Lösungsanbieter bis hin zum Anwender berichten Menschen aus unterschiedlichen Branchen von ihren Erfahrungen.

Call For Presentations

Wir suchen noch Vortragende! Bitte senden Sie Themenvorschläge mit Titel, einer kurzen Beschreibung und der geplanten Dauer (üblicherweise 45 Minuten inkl. Fragen) an cfp@proxtalks.de.

09:00 – 09:45

Keynote: Proxmox – Neues und Ausblick (Wolfgang Link, Proxmox Server Solutions GmbH)

Zur Proxtalks 2019 hat Proxmox VE den Versionssprung auf 6.0 bereits deutlich hinter sich. Unsere Keynote wird daher auch dieses Mal von Wolfgang Link, Entwickler bei der Proxmox Server Solutions GmbH gehalten werden. Sie erwartet ein Insider-Blick auf die Neuerungen und ein Ausblick auf die zu erwartenden Entwicklungen im nächsten Jahr.

Wolfgang Link, Proxmox Server Solutions GmbH

09:45 – 10:30

Proxmox meets Appliances (Markus Gringel, SECUDOS GmbH)

Das Ausrollen von Templates und Appliances ist für viele Nutzer von Proxmox VE ein wichtiger Anwendungsfall, der großen Einfluss auf die Effizienz der Workflows hat. Markus Gringel von der secudos GmbH wird in einer Live-Vorführung aufzeigen, wie man mittels Appliances ein Backup & Restore inkl. Konfiguration innerhalb von 5 Minuten durchführen kann.

Wolfgang Link, Proxmox Server Solutions GmbH

10:45 – 11:30

One Klick Server Deployment mit Proxmox und orcharhino (Mark Hlawatschek, ATIX Informationstechnologie und Consulting AG)

Automatisierung ist heutzutage die Vorraussetzung für jeden Geschäftserfolg. Mit orcharhino und Proxmox wird das One-Klick Deployment zum Kinderspiel.
Der Vortrag gibt einen Überblick über die Anforderungen und Möglichkeiten der RZ Automatisierung mit Open Source Tools wie z.B. Ansible, Puppet und Foreman.
Es wird gezeigt, wie man zusammen mit Proxmox und dem auf Foreman baiserenden Tool orcharhino eine vollständige Server Automatiserung erreichen kann.
Wolfgang Link, Proxmox Server Solutions GmbH

11:30 – 12:15

Zentral verwaltete Nutzer-VMs mit root-Zugang (Klaus H. Krutzke, neusta GmbH)

Wenn Nutzer VMs mit Root-Zugang – z.B. für Build- oder Test Nodes – erhalten, stellt sich meist die Frage, wie dennoch zentral eine Kontrolle und Sicherstellung von Updates etc. sicher gestellt werden kann. Dabei entstehen teilweise Henne/Ei-Probleme beim initialisieren der VMs. Klaus H. Krutzke von der neusta GmbH wird live aufzeigen, wie man dieses Problem mittels Ansible und Cloudinit sauber und automatisiert gelöst werden kann.

Wolfgang Link, Proxmox Server Solutions GmbH

13:00 – 13:45

Hacken lernen mit Proxmox VE

Bei der Ausbildung von IT-Sicherheitsexperten stellt sich stets die Problematik, ein wirtschaftliches, aber dennoch möglichst realistisches Übungsumfeld zu schaffen. Natürlich kommt heute auch bei der Ausbildung von White-Hat-Hackern Virtualisierung zum Einsatz, um ganze Firmennetzwerke für simulierte Angriffe bereit zu stellen. Jürgen Haas von der stacktrace GmbH wird in diesem Vortrag die Möglichkeiten und Grenzen von Proxmox von einer ganz anderen Perspektive her aufzeigen.

Jürgen Haas, stacktrace GmbH

13:45 – 14:30

Kursfeststellung an deutschen Regionalbörsen – vom handgestrickten Server bis zur privaten Cloud mit Proxmox VE

Die Baader Bank AG blickt auf eine über 35jährige Geschichte zurück. Schon zu Beginn war die IT (in Form eines Taschenrechners) eine wichtige Komponente für das Börsenmaklergeschäft. Diesem Anfang folgt eine rasante Entwicklung. Heute ist die Baader Bank an vielen Regional-Börsen in Deutschland als Spezialist und Dienstleister für die Börsen aktiv. Durch die Systeme der Bank werden, automatisch oder teils auch noch vom Händler manuell, Käufe und Verkäufe an der Börse regelgerecht zusammengebracht und der Kurs eines Wertpapiers festgestellt. In dieser Nische betreut Baader die meisten Wertpapiere in Deutschland.

Der Vortrag gibt einen Einblick, welche Infrastruktur und Software für dieses Geschäfts eingesetzt werden – in einer Welt der Börsen und Banken ohne Microservices aber mit BaFin-regulierter IT.

Jürgen Haas, stacktrace GmbH